Get Adobe Flash player

Gemäß Imam Jafar bin Muhammad as Sadiq (ع) soll dieser Dua bei der Beschneidung rezitiert werden:

O Allah! Wir tun dies gemäß Deiner Anweisung und der Tradition Deines Propheten, Deine Segenswünsche seien auf ihn und seine Familie, um Dir und Deinem Propheten zu folgen und Deinem Willen gerecht zu sein und Deinem Zwecke zu dienen und um Deine Regeln einzuhalten, die Du uns gestellt hast, um Dir bedingungslos zu dienen, so bitten wir Dich, dass bei der Beschneidung alles gut läuft, O du Allmächtiger.

O Allah! Reinige ihn von Sünden, lass ihn ein langes, natürliches Leben führen, beschütze ihn vor jeglichen, körperlichen Gefahren und lass ihn nie den Schmerz von Hunger erleiden und beschütze ihn vor der Qual der Bedürftigkeit, wahrlich Du weist, wir wissen nicht.

ALLAAHUMMA HAAD’IHEE SUNNATUKA WA SUNNATU NABIYYIKA S’ALAWAATUKA A’LAYHI WA AALIHEE ITTIBAA-A’N MINNA LAKA WA LINABIYYIKA BIMASHIYYATIKA WA BI-IRAADATIKA WA QAZ’AA-IKA LI-AMRIN ARADATTAHOO WA QAZ-AA -IN H’ATAMTAHOO WA AMRIN ANFAD’TAHOO AD’AQTAHOO H’ARRAL HA’DEEDI FEE KHITAANIHEE WA H’IJAAMATIHEE BI-AMRIN ANTA A‘-RAFU BIHEE MINNAA ALLAAHUMMA FAT’AHHIRHU AMINAD D’UNOOBI FAZID FEE U’MRIHEE WAD-FA-I’L AAFAATI AM BADANIHEE WAL AWJAA-A A’N JISMIHEE WAD-FA A’NHUL FAQRA FA INNAKA TA’LAMU WA NAH’NU LAA NA‘-LAMU

Aqiqah

Gemäß Imam Jafar ibn Muhammad Sadiq (ع) soll der folgende Dua, zum Zeitpunkt der Schlachtung des Tieres für die Aqiqah (Die Feier, in der das Haar von dem Kind am sechsten Tag nach der Geburt rasiert wird) rezitiert werden.

Wenn das Kind weiblich ist folgendes rezitieren:

Im Namen Allahs und bei Allah diese Aqiqa (Schafe geschlachtet) ist für (den Namen des Kindes und den Namen des Vaters des Kindes erwähnen);

Deren Fleisch (anstelle von) ihrem Fleisch, deren Blut (anstelle von) ihrem Blut, deren Knochen, (anstelle von) ihren Knochen, werden für Dich geopfert.

O Allah! Akzeptiere dies, wie das, wodurch dieses Kind geschützt und bewahrt werden kann, im Namen der Kinder Muhammads, Allahs Frieden und Segen seien auf ihm und auf seine Kinder.

Im Namen Allahs und bei Allah, der Lob gebührt Allah, Allah ist der größte, der Iman (Glaube) ist in Allah, der dank gebührt dem Gesandten Allahs (der Friede Allahs sei auf ihm und seine Familie) für das bewahren Seiner Befehle, die Dankbarkeit gebührt Ihm für Seine Unterstützung und Erkenntnis unserer Ahl-ul-Bayt (unser Verdienst) durch Seine Gnade.

Wenn das Kind männlich ist, folgendes rezitieren:

O Allah! Wahrlich, Du hast uns einen Sohn geschenkt. Du alleine weißt, was Du uns gegeben hast und was uns gewährt wurde und (Du alleine weißt alles über) alles was du erschaffst.

So akzeptiere (unser angebotenen Vorschlag) in Einverständnis mit Deiner Anweisung und der Traditionen Deines Propheten und Gesandten (Allahs Segen sei auf ihm und seine Familie) und halte den verwünschten Shaytan (Teufel) von uns fern.

Dieses Blut wird nur um Deines Willen vergossen, es gibt keinen Partner um dies mit ihm zu teilen, O mein Allah, der Lob gebührt dir, dem Herren der Welten

O mein Allah! Dieses Fleisch (anstelle von) seinem Fleisch, dieses Blut (anstelle von) seinem Blut, diese Knochen, (anstelle von) seinen Knochen, diese Haare (anstelle von) seinem Haar, diese Haut (anstelle von) seiner Haut, werden dir Angeboten

O Allah! So akzeptiere diese Aufopferung, statt der Aufopferung von (den Namen des Kindes erwähnen)

BISMILLAAHI WA BILLAAHI ALLAAHUMMA HAAD’IHEE A’QEEQATUN A’N (mention the name of the child with father’s name) LAH’MUHAA BILAH’MIHEE (BILAH’MIHAA) WA DAMUHAA BIDAMIHEE (BIDAMIHAA) WA A’Z’MUHAA BI-A’Z’MIHEE (BIA’Z’MIHAA) ALLAAHUMMAJ-A’LHAA WIQAA -AN LAHOO (LAHAA) BI-AALI MUH’AMMADIN S’ALLALLAAHU A’LAYHI WA AALIHEE WA SALLAM

BISMILLAAHI WA BILLAAHI WALH’AMDU LILLAAHI WALLAAHU AKBAR EEMAANAN BILLAAHI WA THANAA-AN A’LAA RASOOLILLAAHI S’ALLALLAAHU A’LAYHI WA AALIHEE WAL A’S’MATU LI-AMRIHEE WASH SHUKRU LIRIZQIHEE WAL MA-RIFATU BIFAZ LIHEE A’LAYNAA AHLIL BAYTI

ALLAAHUMMA INNKA WAHABTA LANAA D’AKARAN WA ANTA A‘-LAMU BIMAA WAHABTA WA MINKA MAA A’T’AYTA WA KULLAMAA S’ANA -TA FATAQABBAALHU MINAA A’LAA SUNNATIKA WA SUNNATI NABIYYIKA WA RASOOLIKA S’ALLALLAAHU A’LAYHI WA AALIHEE WAKH-SA A’NNASH SHAYT’AANAR RAJEEMA LAKA SAFAKTUD DIMAA-A LAA SHAREEKA LAKA ALLAAHUMMA WAL H’AMDU LILLAAHI RABBIL A’ALAMEEN ALLAAHUMMA LAH’MUHAA BILAH’MIHEE WA DAMUHAA BIDAMIHEE WA A’Z’MUHAA BI-A’Z’MIHEE WA SHA’RUHAA BISHA – RIHEE WA JILDUHAA BIJILDIHEE ALLAAHUMMAJ-A’LHU FIDAA-AN

Nach der Geburt eines Babies, sollte der Adhan in sein rechts Ohr und die Iqama in sein linkes Ohr rezitiert werden.

Dies sollte geschehen, nachdem das Kind gewaschen und angezogen wurde, oder erst später, nach einigen Tagen.

Es ist außerdem empfohlen, die Sure al-Haqq (Sure 69), die Sure al-Falaq (Sure 113) und die Sure an-Nas (Sure 114) auf ein Blatt Papier zu schreiben und dies dann um den Hals des Babies zu binden, wie ein Amulett gegen das Böse und gegen Unheil.