Get Adobe Flash player

Allgemein

4 Tage zu fasten ist hilfreich, um sich selbst vor der Strafe im Grab zu schützen. Wer auch immer 6 Tage im Monat Rajab fastet, wird Frieden im Qiyamat finden und über die Pul-e-siraat einfach ohne Abrechnung drüber laufen.

Die Nacht zum 1. Rajab

Rezitiere ein 20 Rakaat Gebet in der Nacht zum ersten Rajab, nach dem Maghrib (Abend-)Gebet, so dass du in jeder Rakaat nach der Sure al-Hamd (Fatiha), die Sure Tawheed (Ikhlas) einmal rezitierst. Der Rezitator und seine Familie, wird geschützt vor der Strafe im Grab und wird einfach über die Pul-e-siraat laufen können, ohne Abrechnung.

1. Rajab

Rezitiere ein 10 Rakaat Gebet am 1. Rajab, so dass du in jeder Rakaat nach der Sure Fatiha, die Sure Ikhlas 3 mal rezitierst. Eine Person, die dieses Gebet rezitiert, ist sicher vor dem Erdrücken im Grab.

Lailatul Raghaib & der erste Donnerstag im Monat Rajab

Es wird überliefert, dass jene Person, welche die Sure Yasin und das Gebet von Lailatul-Raghaib vor dem zu Bett gehen rezitiert, sicher sein wird vor dem Schrecken im Grab. Der erste Nacht zum Freitag, ist bekannt als Lailatul Raghaib. Der heilige Prophet fastete für gewöhnlich am ersten Donnerstag und zwischen Maghrib und Isha rezitierte er ein 12 Rakaat gebet, in sechs Teilen â 2 Rakaat. In jeder Rakaat nach der Sure al Hamd reziterte er drei mal die Sure al Qadr und 12 mal die Sure al-Ikhlas. Nach dem Salaam rezitierte er 70 mal: Allahhuma sale ‚ala Muhammadin nabiyyil ummi wa ‚ala aaleh.

Gehe danach in die Sajdah und rezitiere 70 mal: „subbuh’un quddoos rabbul malaaaekate war-rooh'“
Sitze danach aufrecht und sag 70 mal: „rabbighfir war-ham watajaawaz a’mma ta’lamo innaka antal a’liyyul a’zeem.“
Gehe danach in die Sajdah und sag 70 mal: „subbooh’un quddoos rabbul malaaekate war-rooh‘.“

Die Nacht zum 7. Rajab

Der heilige Prophet (ص) sagte, dass wenn eine Person ein 4-Rakaat Gebet rezitiert in der Nacht zum 7. Rajab, (so dass in jeder Rakaat nach der Sure al Hamd die Sure Ikhlas dreimal, die Sure al Falaq einmal, die Sure an Nas einmal. Danach rezitiere Salawat und 10 mal Tasbeehat Arba‘) Allah (swt) demjenigen Schutz bieten wird unter dem ‚Arsh und ihm Belohnung geben wird, wie eine fastende Person im Monat Ramadan. Bis zu dem Zeitpunkt an dem er sein Gebet beendet, beten die Engel um seine Vergbeung. Allah (swt) wird die Schmerzen des Todes für ihn erleichtern und ihn vor der Strafe im Grab schützen. Er wird nicht sterben, bis er seinen Platz im Paradies sichert und er wird sicher sien vor der Not im Qiyamat.

In der Mitte des Monats Rajab und in der Nacht des 16. und 17. Rajab

30 Rakaat zu rezitieren in der Mitte des Monats, so dass in jeder Rakaat nach der Sure al Hamd die Sure Ikhlas 10 mal rezitieren wird ist nützlich, um sich selbst vor der Strafe im Grab zu schützen. Genau so ist es nützlich dieses Gebet in der Nacht des 16. und 17. Rajab zu vollziehen.

22. Rajab

Das folgende 8-Rakaat Gebet am 22. Rajab zu verrichten ist nützlich für während dem Tod. In jeder Rakaat nach der Sure al Hamd rezitiere die Sure Ikhlas 7 mal. Nach dem Gebet rezitiere 10 Salawat und rezitiere: „Astaghfirullah Rabbi wa atooboIlayh“ 10mal

24. Rajab

Für das Fasten am 24. Rajab gibt es eine große Belohnung. Eine der Vorzüge ist, dass der Engel des Todes in Form eines hübschen Jüngling erscheint mit einem Becken gefüllt mit dem reinen Getränk (Sharaabe Tahoora) und es dem sterbenden Menschen anbietet. Die sterbende Person trinkt davon und stirbt in Frieden.

Der letzte Tag von Rajab

Die Person, die am letzten Rajab fastet, wird Allah (swt) vor den Folgen nach dem Tode beschützen.